24.09.2018, 13:56 Uhr

Das gibt Ärger Betrunken und ohne Schein in die Kontrolle

Symbolbild (Foto: Bundespolizei)Symbolbild (Foto: Bundespolizei)

Ein 21-Jähriger aus Freising muss jetzt erst einmal den Lappen abgeben, obwohl er gar keinen mehr hat.

FREISING Am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr sollte in der Erdinger Straße ein 21-jähriger Freisinger in seinem Mini einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrer versuchte sich der Kontrolle zu entziehen, konnte jedoch durch die Beamten der Polizeiinspektion gestellt werden. Hier war sehr schnell der Grund für den Fluchtversuch klar. Der Mann hatte mit über einem Promille deutlich mehr als erlaubt getrunken und darüber hinaus wurde ihm die Fahrerlaubnis bereits wegen einem ähnlichem Vorfall entzogen. Nun muss er mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.


0 Kommentare