17.09.2018, 11:33 Uhr

Betrunkener half Betrunkenem Hilfsbereitschaft kostet den Lappen

Symbolbild (Foto: 123rf.com)Symbolbild (Foto: 123rf.com)

Er wollte nur seinem Bekannten helfen, dabei verlor ein 23-Jähriger den Führerschein. Er war alkoholisiert.

ACHERING Vergangenen Sonntag früh kam ein 23-jähriger Pfleger aus dem Landkreis Freising mit seinem Pkw Rover zwischen Achering und Moosmühle in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei rutschte der Pkw ca. 1,5 Meter einen Hang hinab. Noch bevor die Polizei zur Unfallaufnahme eintraf, verständigte er einen Bekannten um von ihm Hilfe zu bekommen. Während der Unfallaufnahme wurde beim Unfallverursacher deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Auch sein Bekannter, ein 23-jähriger Lagerarbeiter aus Freising, der selbst mit dem Auto zur Unfallstelle fuhr, war nicht mehr ganz nüchtern. Bei ihm wurden über 1,3 Promille gemessen. Bei beiden wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2.100 Euro, verletzt wurde niemand.


0 Kommentare