15.06.2018, 15:15 Uhr

Junge Frau fährt in den Graben Schwerer Unfall nach Navi-Ansage

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Wieder einmal führte das unkritische Befolgen einer Anweisung eines Navigationssystems zu einem schweren Unfall.

LANGENBACH Ein 21-jährige Autofahrerin war mit ihrer 20-jährigen Beifahrerin – beide Frauen waren ortsunkundig - am Morgen Richtung Freising unterwegs als sie auf Höhe Kleinviecht die Ansage des Navigationssystems erhielt jetzt ab zu biegen. Die Frau bog ab – nur leider war an dieser Stelle keine Fahrbahn und so lenkte die Frau ihren Pkw mit voller Wucht in den Straßengraben. Dies hatte zur Folge, dass der Pkw sich überschlug und auf dem Dach liegenblieb. Die Frauen hatten noch Glück. Die Fahrerin konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. Der Beifahrerin gelang das mit etwas Hilfe der Unfallhelfer. Beide überstanden den Unfall unverletzt. Der Pkw überstand den Unfall weniger gut: Totalschaden von etwa 12.000 Euro. Die Polizei wurde durch Zeugen gerufen, die zufällig an der Unfallstelle vorbeigefahren waren.


0 Kommentare