04.06.2018, 14:52 Uhr

Fahrer unverletzt 40-Tonner kracht in die Leitplanken


Ein schwerer Lkw-Unfall ereignete sich auf der A92 bei Neufahrn an einem Fahrbahnteiler, der die Autobahn von der Auffahrt zur A9 trennt.

NEUFAHRN Aus bislang ungeklärter Ursache prallte ein 55-jähriger Berufskraftfahrer aus dem Landkreis Traunstein mit seinem 40-Tonnen-Laster gegen den Fahrbahnteiler, der die A 92 von der Auffahrt zur A 9 trennt. Durch die Wucht des Aufpralles wurden 100 Meter Leitplanken zerstört. Der Dieseltank platzte auf und es ergossen sich ca. 200 bis 300 Liter Diesel ins Erdreich. Das Wasserwirtschaftsamt Freising prüfte sofort, welche Maßnahmen zur Beseitigung des Diesels getroffen werden mussten. Der Fahrer selbst blieb unverletzt. Zur Bergung und Verkehrssicherung waren die Feuerwehren Eching und Neufahrn mit insgesamt 20 Helfern vor Ort. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 35.000 Euro beziffert. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.


0 Kommentare