20.05.2018, 15:06 Uhr

Der Mann blieb unverletzt In die Waschstraßenwand gekracht: 25.000 Euro Schaden

Symbolbild (Foto: 123rf.com)Symbolbild (Foto: 123rf.com)

Ein 83-jähriger Freisinger wollte sein Auto bei einer Tankstelle waschen. Beim Einfahren in die Waschanlage verwechselte er offensichtlich das Gas mit der Bremse und er steuerte das Fahrzeug ungebremst in die Seitenwand der Waschstraße.

FREISING Der Pkw fuhr durch die Glasseitenwand, kollidierte mit einem dahinterstehenden Fahrzeug und kam schließlich zum Stillstand. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben dabei unverletzt und konnten sich selbst aus dem Pkw befreien. Da sich der Pkw so in der Glasscheibe verfangen hatte, musste die Feuerwehr Freising zur Bergung hinzugezogen werden. An der Waschstraße entstand ein Schaden von ca. 20.000 Euro. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro.


0 Kommentare