22.02.2018, 08:28 Uhr

Die Täter versuchen es immer wieder Moosburg: Warnung vor Gewinnversprechen

(Foto: lw)(Foto: lw)

Die Polizei warnt die Bürger.

MOOSBURG Ein Moosburger wurde von einer männlichen Person angerufen, die ihm mittteilte, dass er in einer Lotterie 28.500 Euro gewonnen hätte und am Dienstag ein Mitarbeiter vorbeikommen würde um die Gewinnsumme bar zu übergeben.

Die „Bearbeitungsgebühr“ in Höhe von 1.200 Euro müsste der „Gewinner“ demnach erst nach Erhalt des Gewinnes bezahlen.

Dazu sollte er bei der Gewinnübergabe seine EC-Karte bereithalten. Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte jedoch ein weiterer Anruf, mit der Aufforderung „Steam“-Karten für 1000 Euro zu erwerben und anschließend die Daten der Karten an den Anrufer zu übermitteln. Das kam dem Moosburger „spanisch“ vor, und er rief lieber die Polizei.

Diese bittet die Bürgerinnen und Bürger auf solche Forderungen nicht einzugehen. Der Gewinn kommt im Nachgang nie bei den Angerufenen an, weil es keinen gibt.

Häufig werden gezielt ältere Menschen als Opfer ausgewählt. Wenn weitere Personen Opfer dieser oder anderer Betrugsmaschen geworden sein, dann sollten sie Anzeige bei ihrer Polizeidienststelle erstatten.


0 Kommentare