21.01.2018, 14:18 Uhr

Polizei Neufahrn im Einsatz Betrunken im Auto geflüchtet und auf der Straße eingeschlafen

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Die Beamten fanden einen geflüchteten Unfallfahrer schlafend in seinem auf der Straße geparkten Wagen.

HALLBERGMOOS In den frühen Morgenstunden hatte ein Zeuge vor einer Kneipe in der Theresienstraße in Hallbergmoos beobachtet, wie ein Mann, der schon im Lokal betrunken aufgefallen war, in sein Auto stieg.

Beim Ausparken fuhr er einen Transporter an, wobei ein Schaden von mindestens 2.000 Euro entstand. Der Mann fuhr trotzdem einfach weiter,

Durch Zeugenbefragungen und diverse Dateirecherchen konnte die Polizei den Tatverdächtigen ermitteln. Zu Hause in der Holledau traf die Polizei den Mann aber nicht an, also wurde die Fahndung eingeleitet um weitere Unfälle zu verhindern.

Tatsächlich wurde der Mann mitten auf der Kreisstraße in Richtung Schwaig gefunden – schlafend in seinem Auto über dem vollgespuckten Lenkrad.

Der Alkotest ergab einen Wert von deutlich über 1, 4 Promille. Der Führerschein ist nun weg, und es gibt Anzeigen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die Polizei appelliert aufgrund der bevorstehenden Faschingsfeierlichkeiten insbesondere auch an potenzielle Begleitpersonen von Fahrzeugführern und Gastwirte.

An offensichtlich Betrunkene darf kein weiterer Alkohol ausgeschenkt werden.


0 Kommentare