27.12.2017, 18:45 Uhr

Raubüberfall auf Lebensmittelmarkt in München

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Samstag, 23. Dezember, gegen 20.15 Uhr, wollte eine 30-jährige Angestellte eines Lebensmittelmarktes in der Blumenau in München kurz nach Ladenschluss den Müll in einem Container entsorgen. Gleich nach Verlassen der Geschäftsräume, lauerte ihr ein mit einem Schal maskierter Mann auf und bedrohte sie mit einem Messer. Der Mann packte sie am Arm und zerrte sie zurück in das Geschäft. Der Täter schlug die Angestellte mehrfach und zwang sie ins Büro zu gehen.

MÜNCHEN Im Büro war eine zweite Angestellte, die gerade mit der Abrechnung beschäftigt war. Diese wurde auf den Überfall aufmerksam. Der Unbekannte bedrohte nun die beiden Angestellten mit dem Messer und forderte die Tageseinnahmen.

Eine der Angestellten kam der Forderung nach und übergab das Geld. Der Täter konnte in unbekannte Richtung flüchten. Eine eingeleitete Fahndung verlief negativ. Eine Angestellte erlitt aufgrund des körperlichen Angriffs leichte Verletzungen, welche ambulant versorgt wurden.

Täterbeschreibung: männlich, circa 25 bis 30 Jahre alt, circa 1,65 bis 1,70 Meter groß, schwarze Haare, braune Augen, dicke schwarze Augenbrauen, starke Körperbehaarung an Brust und Unterarmen, sprach Deutsch mit unbekanntem Akzent. Er war mit einem schwarzen Schal teilmaskiert und schwarze Lederhandschuhe; er trug eine dunkle Kapuzenjacke, schwarze Hose, dunkle feste Schuhe (Art Arbeitsschuhe mit gelb umlaufenden Streifen um Sohle); Bewaffnung: ein größeres Messer (Klingenlänge circa 25 Zentimeter).

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, unter der Telefonnummer 089/ 2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare