13.12.2017, 20:44 Uhr

Der Klassiker: Zu den Kindern umgedreht: 43.000 Euro Schaden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Eine 38-jährige BMW-Fahrerin wird diesen Tag so schnell nicht vergessen.

FREISING Die Frau fuhr auf der B301 in Richtung Freising. Nach ihren Angaben drehte sie sich kurz vor der Tuchinger Kurve zu ihren beiden Kindern auf dem Rücksitz um und geriet so in den Gegenverkehr. Die Folge war eine Kollision mit einer entgegenkommenden 46j-ährigen Peugeot-Fahrerin.

Die Fahrzeuge trafen an den linken Fahrzeugseiten aufeinander. Der BMW kam an einer Grundstückseinfahrt zum Stehen. Der Peugeot drehte sich einmal um 180 Grad und kam auf dem Grünstreifen rechts der Fahrbahn zum Stehen.

Am beiden Autos entstand Totalschaden: Beim BMW im Wert von ca. 25.000 und beim Peugeot von etwa 18.000 Euro.

Die Unfallverursacherin stand unter Schock, blieb aber sonst unverletzt. Auch die beiden Kinder waren nicht verletzt, wurden aber vorsichtshalber zur Beobachtung ins Klinikum Landshut gebracht.

Die Peugeot-Fahrerin wurde leicht verletzt ins Klinikum Freising eingeliefert.


0 Kommentare