29.11.2017, 10:42 Uhr

Telefontrickser aktiv Falscher Polizist späht Rentner aus

(Foto: Wochenblatt)(Foto: Wochenblatt)

Schlau hat sich ein 81-jähriger Attenkirchener verhalten, als ihn ein falscher Polizist am Telefon aushorchen wollte.

ATTENKIRCHEN Der ältere Herr meldete sich bei der PI Freising und fragte, nach einem Oberkommissar Neumann. Was den Kollegen zunächst spanisch vorkam, da es einen solchen Beamten bei der PI Freising nicht gibt, hatte folgende Vorgeschichte:

Der Mann hatte einen Anruf auf dem Festnetz von einem angeblichen Oberkommissar Neumann bekommen, wonach drei Einbrecher festgenommen worden seien. So hätte man seine Adresse gefunden. Zur Authentifizierung sollte 81jährige zunächst warten, und wenn er das Freizeichen am Telefon hört, nochmal die Rückwahltaste betätigen, dann würde er mit POK Neumann verbunden. Der Mann machte dies, der angebliche POK Neumann war dran und hatte auch die richtige Adresse der PI Freising gewusst.

Dann wurde er gefragt, ob er einen Tresor im Haus hätte, was der 81jährige verneinte. Der Attenkirchener legte auf und rief diesesmal bei der echten Polizei an.

Die Polizei rät bei solchen Anrufen: keine Auskünfte erteilen, sondern einfach auflegen.

Für Rückfragen steht jederzeit die örtlich zuständige Polizeiinspektion zur Verfügung.


0 Kommentare