16.12.2020, 10:50 Uhr

Respektlos und ohne Skrupel: Kugeln für den guten Zweck – einfach weg!


Handbemalte Christbaumkugeln sollten die heuer entfallenen Erlöse des sonstigen Weihnachtsmarkts der Pfarrei St. Johannes ausgleichen helfen und dem guten Zweck dienen. Nun wurden sie einfach geklaut.

Erding. Die Pfarrei St. Johannes in Erding hatte unlängst anstelle des Weihnachtsmarktes, der sonst Erlöse für den guten Zweck bringt, in ihrer Kirche liebevoll handbemalte Christbaumkugeln mit Erdinger Wahrzeichen zum Kauf angeboten. Explizit wurde dabei an die Ehrlichkeit der Käufer appelliert. Mit den Einnahmen sollte es auch heuer trotz Pandemie möglich werden, soziale Projekte in der Region wie auch in ärmeren Ländern zu unterstützen (wir berichteten).

Sowohl die gute Absicht wie auch der Respekt vor der ganzen Mühe, die man sich in der Pfarrei gemacht hat, fehlten unbekannten Dieben offenbar völlig: Wie die Polizei Erding meldet, wurden im Zeitraum von Sonntag, 13. Dezember, 12 Uhr bis Montag, 14. Dezember, 12 Uhr von einem noch unbekannten Täter 50 bis 70 Stück der handbemalten Christbaumkugeln aus Kirche Sankt Johannes entwendet. Die Christbaumkugeln lagen in der Kirche zur Selbstbedienung auf und konnten gegen einen Kaufpreis von 10 bis 14 Euro erworben werden.

Es wird davon ausgegangen, dass die Kugeln weiterverkauft werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 750 Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter Telefon 08122/968-0. − cb –