04.11.2020, 17:56 Uhr

Fahndung bisher erfolglos: Wohnungseinbruch brachte satte Beute

Zwei Männer der Bande drangen über ein Kellerfenster in ein Haus in Karlsdorf ein.  F.: (Symbolbild) 123rfZwei Männer der Bande drangen über ein Kellerfenster in ein Haus in Karlsdorf ein. F.: (Symbolbild) 123rf

Vierköpfige Diebesbande verursachte beim Beutezug einen Gesamtschaden von 25.000 Euro.

Forstern/Karlsdorf. Eine vierköpfige Diebesbande konnte am Donnerstagnachmittag, 3. November, gegen 13.15 Uhr eine satte Beute einfahren. Zu diesem Zeitpunkt kam es im Bereich Forstener Straße in Karlsdorf zu einem Wohnungseinbruch.

Laut Zeugenbericht handelte es sich bei den Tätern um zwei Männer und zwei Frauen. Zunächst stieg eine Frau aus einem blauen Ford Fiesta aus und klingelte an der Haustüre. Als diese niemand öffnete, stiegen auch die beiden Männer aus dem Pkw aus und drangen über ein Kellerfenster in das Haus ein. Sie durchsuchten das komplette Haus und entwendeten Schmuck sowie eine Uhr. Anschließend flüchteten sie mit dem Fahrzeug.

Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung blieb aufgrund einer verspäteten Polizeiverständigung leider erfolglos. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Zeugen konnten an dem blauen Fiesta die mittleren Buchstaben „NU“ am Kennzeichen ablesen, mehr ist leider nicht bekannt.

Die PI Erding bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zu verdächtigen Wahrnehmungen unter Telefon 08122/968-0.