30.09.2020, 10:49 Uhr

Brandursache E-Herd 87-Jährige schlief tief, als das Feuer ausbrach...

Die Einsatzkräfte konnten schnell löschen. F.: 123rfDie Einsatzkräfte konnten schnell löschen. F.: 123rf

Schwiegersohn und Hausbesitzer konnten die Seniorin noch ins Freie retten.

Fraunberg/Vorderbaumberg. Zum Glück war das Feuer früh bemerkt worden: Am gestrigen Dienstag, 29. September, kam es in den Mittagsstunden in der Gemeinde Fraunberg im Ortsteil Vorderbaumberg zu einem Küchenbrand in einem Einfamilienhaus, bei dem eine 87-jährige Bewohnerin leicht verletzt wurde.

Kurz vor 11 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Erding, Maria Thalheim, Fraunberg und Wartenberg alarmiert. Es gelang ihnen zwar, den Brand schnell zu löschen, die Küche wurde dabei jedoch vollständig verrußt und der Fehlboden in Mitleidenschaft gezogen.

Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer in der Küche im Bereich des E-Herdes ausgebrochen. Ein möglicher technischer Defekt steht im Fokus der Ermittlungen zur Brandursache.

Bei Brandbeginn befand sich die 87-jährige Bewohnerin des Hauses noch schlafend in ihrem Wohnzimmer. Noch ehe sich die Flammen weiter ausbreiten konnten, war es dem 42-jährigen Hauseigentümer zusammen mit dem zufällig anwesenden Schwiegersohn der Geschädigten glücklicherweise gelungen, die Frau rechtzeitig ins Freie zu bringen. Trotz der schnellen Rettung erlitt die Seniorin eine leichte Rauchgasvergiftung und kam deshalb ins Erdinger Krankenhaus.

Am Haus entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen aufgenommen, eine Begehung der Brandstelle war am Dienstag zunächst noch nicht möglich gewesen. − we –