20.07.2020, 15:02 Uhr

Bei Einreisekontrolle entdeckt Trotz Herzproblemen ins Gefängnis gewandert

Fast täglich werden am Moos-Airport Gesuchte festgenommen. Vermeintliche gesundheitliche Probleme treten dabei immer wieder einmal auf. F.: BundespolizeiFast täglich werden am Moos-Airport Gesuchte festgenommen. Vermeintliche gesundheitliche Probleme treten dabei immer wieder einmal auf. F.: Bundespolizei

Gesuchter Armenier am Flughafen verhaftet

Flughafen. Anfang dieses Jahres war ein Mann aus Armenien wegen Diebstahls zu acht Monaten Haft verurteilt worden, zwei Wochen waren für eine geleistete Bewährungsauflage angerechnet worden. Dann aber war verschwand er. Jetzt kam der Armenier wieder nach Deutschland zurück und ging der Bundespolizei im Terminal 1 bei der Einreisekontrolle ins Netz, als er am Sonntagmittag, 19. Juli, aus Minsk ankam.

Nach der Festnahme klagte der junge Mann über angebliche Herzprobleme, wozu ein Notarzt aber Entwarnung geben und den Patienten hafttauglich schreiben konnte. Nun muss der 25-Jährige den Rest seiner Haftstrafe absitzen.

Der Mann war bereits im Januar 2019 wegen Diebstahls zu acht Monaten Haft verurteilt worden. Ein Jahr später hatte ihm das Gericht für eine geleistete Bewährungsauflage zwei Wochen Haft erlassen. Der Verurteilte wr aber nicht zur Verbüßung seiner Reststrafe von siebeneinhalb Monaten auf-, sondern untergetaucht. Daher stellte die Staatsanwaltschaft einen Vollstreckungshaftbefehl gegen den 25-Jährigen ins deutsche Fahndungssystem. − we –