11.07.2020, 11:14 Uhr

Bremsen nicht mehr möglich: Vom Motorrad gestiegen – von Pkw überfahren

Weshalb ein Motorradfahrer zu Fuß auf die Straße gelaufen war, ist unklar.  F.: 123rfWeshalb ein Motorradfahrer zu Fuß auf die Straße gelaufen war, ist unklar. F.: 123rf

Eine 18-jährige Autofahrerin sah den vom Fahrzeug gestiegenen Motorradfahrer zwar noch zu Fuß auf die Fahrbahn laufen und verringerte ihre Geschwindigkeit, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr vermeiden. Der Mann wurde schwer verletzt ins Klinikum Erding gebracht.

Taufkirchen/Vils. Ein Motorradfahrer war abgestiegen und hatte zu Fuß die Fahrbahn betreten: Am Freitag, 10. Juli, gegen 12.10 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 388 dabei zu einem schweren Verkehrsunfall.

Eine 18-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Gemeindebereich Taufkirchen/Vils befuhr zu diesem Zeitpunkt die B388 in Richtung Erding. Auf Höhe der Ortschaft Adlberg sah sie ein Motorrad am Fahrbahnrand stehen. Der Motorradfahrer hatte sein Fahrzeug dort am Fahrbahnrand abgestellt und war aus bislang unbekannten Gründen zügig auf die Fahrbahn gegangen.

Die junge Pkw-Fahrerin hatte ihre Geschwindigkeit zwar bereits verringert, konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Motorradfahrer wurde dabei frontal vom Pkw erfasst. Er musste schwer verletzt in das Klinikum Erding eingeliefert werden.

Die Pkw-Lenkerin erlitt einen Schreck, wurde aber nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro. − we –