24.06.2020, 15:52 Uhr

Leider noch immer verboten (K)eine Feier am Weiher

Auch wenn das Areal weitläufig ist: Die Polizei musste die FOS-/BOS-Abschlussfeiern auflösen. F.: arAuch wenn das Areal weitläufig ist: Die Polizei musste die FOS-/BOS-Abschlussfeiern auflösen. F.: ar

Absolventen der FOS/BOS Erding feierten am Kronthaler Weiher – leider nicht den Rahmenbedingungen des Infektionsschutzes entsprechend.

Erding. Prüfungsabsolventen haben es heuer schwer, die meisten Abschlussrituale sind – der Pandemie geschuldet – noch immer nicht möglich.

So geriet schließlich auch eine Abschlussfeier der FOS/BOS-Absolventen am Kronthaler Weiher ins Visier von Polizei und Ordnungsamt: Am Dienstag, 23. Juni, hatten die Schüler und Schülerinnen der FOS/BOS Erding ihren letzten Prüfungstag absolviert. Anschließend begaben sich ca. 150 Personen zum Kronthaler Weiher, um dort das Ende der Schulzeit zu feiern.

Aufgrund der noch immer gültigen Infektionsschutzvorschriften wurden die Jugendlichen gegen 15 Uhr von Ordnungsamt und Polizei jedoch dazu aufgefordert, im Klassenverband, mit Sicherheitsabstand getrennt zu anderen Klassen, zu feiern. Ferner wurden sie ermahnt, die Musik leiser zu drehen. Sollten diese Auflagen nicht eingehalten werden, wurde die Auflösung der Feierlichkeiten angekündigt.

Gegen 19.30 Uhr feierten dennoch noch immer ca. 100 Personen ohne Einhalten etwaiger Sicherheitsabstände mit lauter Musik. Aus diesem Grund wurde die Feier durch die Polizei aufgelöst und die Jugendlichen

zum Verlassen des Geländes aufgefordert. − pm –