26.05.2020, 15:46 Uhr

Slowenische Totalfälschung: Bewaffnet und mit falschem Führerschein unterwegs

Die beim Tatverdächtigen sichergestellten Gegenstände: Der Festgenommene hortete ein ganzes Waffenarsenal.  F.: PolizeiDie beim Tatverdächtigen sichergestellten Gegenstände: Der Festgenommene hortete ein ganzes Waffenarsenal. F.: Polizei

Auch in der Wohnung des Kontrollierten fanden sich etliche Waffen.

Langenpreising, Lkrs. Erding. Eine Verkehrskontrolle führte am Montag, 25. Mai, zur Sicherstellung mehrerer Waffen. Zudem stellte sich der Führerschein des Kontrollierten als Fälschung heraus. Gegen den Amtsbekannten wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Gegen 21.30 Uhr war der 43-jährige Mercedes-Fahrer bei Langenpreising angehalten und überprüft worden. Dabei händigte der aus Landshut stammende Mann den Beamten einen slowenischen Führerschein aus, der sich bei genauerer Überprüfung als Totalfälschung erwies. Bei der anschließenden Fahrzeugdurchsuchung fand sich unter dem Fahrersitz obendrein eine geladene und einsatzbereite Schusswaffe samt Munition. Zudem entdeckten die Polizeibeamten in dem Wagen auch noch ein Tomahawk, diverse Klappmesser und Munition.

Im Zuge einer in der Folge durch die Staatsanwaltschaft Landshut angeordneten Durchsuchung der Wohnung des Mannes wurden noch zahlreiche Schlagstöcke, Messer und pyrotechnische Gegenstände sichergestellt.

Zu seinen Beweggründen macht der Tatverdächtige bisher keine Angaben. − we –