16.04.2020, 15:03 Uhr

Vermutliches Tötungsdelikt: Vermisster Niedersachse tot in Markt Schwaben aufgefunden

Die Polizei fand in einer Markt Schwabener Wohnung die bereits verwesende Leiche eines Vermissten. F.: 123rf.comDie Polizei fand in einer Markt Schwabener Wohnung die bereits verwesende Leiche eines Vermissten. F.: 123rf.com

Der Tote war von seinem Bruder bereits im März als vermisst gemeldet worden.

Markt Schwaben. Seit Ende März 2020 wurde ein 61-jähriger Mann aus Celle in Niedersachsen vermisst. Dessen Bruder erstattete bei der Polizei Vermisstenanzeige.

Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen ließ sich die Spur des Vermissten nach Bayern in den Landkreis Ebersberg verfolgen. In einer Wohnung in Markt Schwaben fanden Kriminalbeamte am Mittwochmorgen, 15. April, eine Leiche. Vermutlich handelt es sich hierbei um den 61-jährigen Vermissten.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen geht die Kriminalpolizei Erding von einem Tötungsdelikt aus. Der Leichnam wies bereits deutliche Verwesungserscheinungen auf.

Der 65-jährige Inhaber der Wohnung wurde vorläufig festgenommen. Er gilt als dringend tatverdächtig und hat im Rahmen seiner Vernehmung Angaben zur Sache gemacht.

Die Leiche wurde noch am selben Nachmittag im Institut für Rechtsmedizin obduziert. Ein endgültiges Ergebnis der Obduktion liegt noch nicht vor. Durch die Staatsanwaltschaft wurde Antrag auf Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen wegen Totschlags gestellt. − we –