23.12.2019, 10:50 Uhr

Fahranfänger leicht verletzt Auto wegen Reh geschrottet


20-Jähriger Dorfener verlor bei Ausweichversuch die Kontrolle über sein Fahrzeug

DORFEN Zum Glück verletzte sich ein 20-jähriger Fahranfänger aus dem Stadtgebiet Dorfen, Landkreis Erding, bei dem Versuch, einem Reh auszuweichen nur leicht. Seinen Audi hat er am Sonntag, 22. Dezember, gegen 21.45 Uhr bei dem misslungenen Ausweichversuch auf der Gemeindeverbindungsstraße Schwindegg, Richtung Staatsstraße 2084 auf der Höhe Rottenbuch, im Gemeindebereich Schwindegg (LKR Mühldorf) allerdings zu Schrott gefahren.

Die Feuerwehr aus Schwindegg sowie der Kreisbrandmeister, das BRK und die Polizei aus Mühldorf wurden zu dem Verkehrsunfall in Nähe Rottenbuch bei Schwindegg alarmiert. Der 20-jährige junge Mann aus dem Stadtgebiet von Dorfen hatte wegen des Rehs die Kontrolle über das Auto verloren und mehrere Meter Leitplanke, einen Baum und ein Verkehrszeichen mitgerissen. Danach fuhr er noch ca. 5 Meter einen Graben hinab, wobei er sich leicht verletzte. Er wurde vom BRK in ein Krankenhaus gebracht, ein Bergeunternehmen zog den Audi aus dem Graben, die Polizei nahm den Unfall auf.