13.09.2019, 18:17 Uhr

Knapp 900 Gramm Marihuana konfisziert Erdinger Kripo setzt Drogendealer fest

Erdinger Kriminalbeamte fanden bei einem 21-Jährigen eine nicht unerhebliche Menge Marihuana sowie eine recht ungewöhnliche, sogenannte „Kartoffelkanone“. (Foto: Polizei)Erdinger Kriminalbeamte fanden bei einem 21-Jährigen eine nicht unerhebliche Menge Marihuana sowie eine recht ungewöhnliche, sogenannte „Kartoffelkanone“. (Foto: Polizei)

Arbeitsloser deutscher Täter in Haft

VATERSTETTEN/ERDING Der Erdinger Kriminalpolizei gelang es am Freitag, 12. September, einen Drogendealer festzusetzen. Bei dem 21-jährigen arbeitslosen Deutschen wurden etwa 870g Marihuana, weitere Drogen sowie eine unkonventionelle Waffe sichergestellt. Gegen den aus Vaterstetten stammenden jungen Mann erging Haftbefehl.

Ins Visier der Ermittler war der Arbeitslose aufgrund eines Paketes mit rund 270 Gramm in Spanien bestellten Marihuana geraten, das von der Polizei sichergestellt werden konnte. Daraufhin wurde auch die Wohnung des Tatverdächtigen von der Erdinger Kripo durchsucht. Dort wurden weitere rund 600 Gramm Marihuana sowie knapp 1.000 Euro mutmaßliches Drogengeld beschlagnahmt.

Zudem stellten die Beamten eine sogenannte „Kartoffelkanone“, die aus herkömmlichen Sanitärinstallationsrohren zusammengebastelt worden war, sicher. Dabei handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz, mit dem durch Zündung eines Gas-Luftgemisches meist Kartoffeln verschossen werden.

Der junge Mann muss sich nun mehrerer Verbrechen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.