01.08.2019, 08:29 Uhr

Frontalzusammenstoß auf der B15 Pkw rammt Polizeifahrzeug


Ein Streifenwagen der Polizei ist am Donnerstag in einen schweren Unfall auf der B15 verwickelt worden.

DORFEN Der Unfall hatte sich am Donnerstagmorgen gegen 6.36 Uhr ereignet. Ein Streifenwagen der Inspektion Dorfen war zu dieser Zeit auf der B 15 von Dorfen Richtung Taufkirchen unterwegs. Zeitgleich fuhr ein 25-jähriger Moosburger mit seinem Auto in entgegengesetzter Richtung.

Auf Höhe der Gaststätte „Hofgalerie“ in Jaibing kam er nach eigenen Angaben aufgrund eines Sekundenschlafes nach rechts von der Fahrbahn ab. Durch eine Gegenlenkbewegung wurde er zurück auf Straße geschleudert, wo er mit dem entgegenkommenden Streifenwagen frontal zusammenstieß.

Der Unfallverursacher und der Fahrer des Streifenwagens, ein 33-jähriger Polizeibeamter der PI Dorfen, wurden leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins Klinikum Erding bzw. Landshut gebracht. Der Beifahrer des Streifenwagens, ein 36-jähriger Polizeibeamter, musste durch die Feuerwehr Dorfen aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er wurde mit mittelschweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bogenhausen geflogen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 50.000 Euro. Die B 15 war in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Neben dem Rettungsdienst waren ca, 15 Mann der Feuerwehren Dorfen und Eibach im Einsatz.