27.11.2018, 09:27 Uhr

Überhöhte Geschwindigkeit Fahranfänger rammt Milchlaster


Junger Fahrer aus dem Landkreis Erding schwer verletzt

TRAUNSTEIN Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagnachmittag, 26. November, in Traunstein, kurz nach dem Ettendorfer Tunnel.

Gegen 16 Uhr fuhr ein 18-jähriger Azubi aus Dorfen mit seinem Pkw den Aufschleifer von der B 304 kommend in Richtung Waging. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit kam er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte gegen einen entgegenkommenden Milchlaster, der von einem 26-jährigen Kraftfahrer aus Fischbachau gesteuert wurde.

Im weiteren Verlauf prallte das Fahrzeug auch noch gegen den unmittelbar dahinter folgenden Pkw eines 19-jährigen, der ebenfalls aus Dorfen stammt und mit dem Unfallverursacher zusammen in der Ausbildung ist.

Der 18-Jährige wurde durch den Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr herausgeschnitten werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde er ins Klinikum Traunstein eingeliefert.

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt, der nachfolgende 19-Jährige wurde wegen leichter Verletzungen vorsorglich ebenfalls ins Klinikum Traunstein gebracht.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 20.000 Euro. Die Bundesstraße war für ca. 3 Stunden komplett gesperrt.

Die Feuerwehren Surberg, Traunstein und Kammer waren mit neun Fahrzeugen und ca. 60 Leuten im Einsatz. Alle Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Der Staatsanwalt ordnete vorsorglich ein unfallanalytisches Gutachten an.