27.08.2018, 21:02 Uhr

Vor einer Diskothek Schlägerei in Erding: Freisinger im Koma

(Foto: 123RF)(Foto: 123RF)

Eine brutale Schlägerei in Erding führte dazu, dass ein 29-Jähriger aus Freising schwer verletzt ins Krankenhaus musste.

ERDING Am frühen Samstagmorgen kam es vor einer Diskothek in der Schützenstraße zu einem Streit. Während der Auseinandersetzung schlug der 20-Jährige aus Erding seinem Kontrahenten mit der Faust derart grob ins Gesicht, dass dieser zu Boden stürzte und bewusstlos liegen blieb.

Der Verletzte wurde vom herbeigerufenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Dort stellten die Ärzte eine schwere Verletzung am Hinterkopf fest. Der Zustand des Freisingers ist stabil und derzeit nicht lebensbedrohlich.

Die Identität des zunächst unbekannten Tatverdächtigen wurde im Zuge der weiteren Ermittlungen geklärt. Der 20-Jährige aus Erding konnte am Samstag durch die Polizei jedoch nicht mehr an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Der Mann soll erst vor Kurzem wegen einer Gewalttat vor Gericht gestanden haben.

Die polizeilichen Ermittlungen werden in Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Landshut von der Kriminalpolizei Erding geführt.

Zeugen der Tat, die bisher der Kriminalpolizei noch nicht bekannt sind, werden aufgerufen sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 08122-9680 entgegengenommen.


0 Kommentare