29.06.2018, 11:05 Uhr

Wegen Umgestaltung eines Parkplatzes: Frau geht mit der Knarre auf Hausmeister los

Eine Frau bedrohte einen Hausmeister mit einer Schreckschusswaffe, weil ihr die Umgestaltung ihres Parkplatzes nicht passte. (Symbolfoto) (Foto: 123rf.com)Eine Frau bedrohte einen Hausmeister mit einer Schreckschusswaffe, weil ihr die Umgestaltung ihres Parkplatzes nicht passte. (Symbolfoto) (Foto: 123rf.com)

67-Jährige erwartet Anzeige wegen Nötigung und Bedrohung

ERDING Am Donnerstag gegen 15.40 Uhr kam es in Erding wegen einer Streitigkeit bzgl. der Umgestaltung eines Anwohnerparkplatzes zu einer Bedrohung mit einer Schreckschusspistole.

Eine 67-jährige Frau bedrohte den Hausmeister damit, weil er im Auftrag der Hausverwaltung den Parkplatz baulich verändern sollte und sie einen Nachteil für die Nutzung ihres Parkplatzes sah. Nachdem sie ihm androhte, dass sie ihn, für den Fall, dass er seine Arbeit nicht beenden würde, „umschießen“ würde, zielte sie fünf Minuten später mit der Waffe aus ihrem Grundstück heraus auf ihn, hielt die Waffe dann aber in die Luft und drückte ab. Nachdem nur ein Klicken zu hören war, erklärte sie dem Widersacher, dass die Waffe dieses Mal noch ungeladen gewesen sei.

Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen Nötigung und Bedrohung. Ein Vergehen nach dem Waffengesetz wird noch geprüft. Die Waffe wurde sichergestellt, eine Gefährderansprache vorgenommen.