15.06.2018, 13:24 Uhr

Autofahrer schert sich nichts: Das Skateboard ist hin, der Verursacher haut ab

So chillig ist der Junge nun vorläufig nicht mehr unterwegs, dessen Skateboard von einem Autofahrer zerstört wurde. Foto: 123rf/alenin (Foto: alenin)So chillig ist der Junge nun vorläufig nicht mehr unterwegs, dessen Skateboard von einem Autofahrer zerstört wurde. Foto: 123rf/alenin (Foto: alenin)

14-Jähriger bleibt auf dem unverschuldeten Schaden sitzen

OBERDING Für einen 14-Jährigen ist sein Skateboard bisweilen genauso viel wert, wie für einen Erwachsenen sein Auto – und genauso schwer wiegt der Verlust.

Einem Autofahrer war das egal: Am Donnerstag Nachmittag, 14. Juni, gegen 14.45 Uhr wurde das Skateboard eines 14-jährigen Jungen durch ein in einem zu engen Bogen abbiegendes Fahrzeug beschädigt. Der Fahrer eines roten, lieferwagenähnlichen Fahrzeugs fuhr über das Skateboard, bremste zwar kurz ab und schaute in den Seitenspiegel, setzte seine Fahrt aber dann dennoch fort und bog in die Tassilostraße ein.

Das Skateboard zerbrach, wodurch ein Schaden von ca. 100 Euro entstand. Der Junge war zum Unfallzeitpunkt alleine und stand an der Einmündung Kirchberg zur Hauptstraße links neben seinem abgestellten Skateboard. Das Fahrzeug bog von der Hauptstraße nach Kirchberg ein.

Die Polizei Erding bittet um sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Fahrers und des genutzten Fahrzeugs führen könnten.