10.06.2018, 11:51 Uhr

Polizei musste zwei Tiere befreien Leute, lasst doch die Hunde bei dieser Hitze nicht im Auto!

Auch ein kleiner offener Spalt hilft dem Tier bei großer Hitze nichts! (Symbolfoto) (Foto: 123rf.com)Auch ein kleiner offener Spalt hilft dem Tier bei großer Hitze nichts! (Symbolfoto) (Foto: 123rf.com)

Schon kurze Zeit ist eine Qual

ERDING Am Samstag, 9. Juni, zwischen 11:30 Uhr und 12:35 Uhr, parkte eine 48-Jährige ihren Pkw auf dem Parkplatz Westpark. Bei der Polizei gingen mehrere Notrufe ein, dass sich ein Hund seit längerer Zeit in einem abgesperrten, in der prallen Sonne geparkten Auto befinden würde. Der Mischlingshund befand sich bei einer Außentemperatur von 26 Grad im Kofferraum, hechelte extrem und war äußerst unruhig. Der Hund wurde deshalb von der Polizei befreit und im Anschluss sofort mit Wasser versorgt. Die Hundehalterin muss mit einer Anzeige nach dem Tierschutzgesetz rechnen.

Ebenfalls am Samstag zwischen 17:15 und 18 Uhr musste die Polizei in der Johann-Auer-Straße auf dem Parkplatz des Gewerbegebiets West einen weiteren Hund vor der Hitze retten.

Ein 47-jähriger hatte seinen Pkw dort abgestellt, im Kofferraum befand sich bei Eintreffen der Streife seit mindestens 30 Minuten im Kofferraum ein Mops. Da auch dieser Hund stark hechelte und kein Hundehalter ausfindig gemacht werden konnte, wurde er aus dem Pkw befreit, da eine Außentemperatur von 25 Grad herrschte und der Pkw in praller Sonne abgestellt war. Auch dieser Hundehalter muss mit einer Anzeige nach dem Tierschutzgesetz rechnen.