01.05.2018, 13:09 Uhr

Beim Überqueren eines Zebrastreifens: 91-Jähriger fährt 10-Jährige an und verschwindet erstmal

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mädchen wurde verletzt, Senior meldet Unfall – wenngleich verspätet – selbst

ERDING Am Montag, 30. April, gegen 16:40 Uhr, befuhr ein 91-jähriger Rentner mit seinem Opel Astra die Lebzelterstraße in Richtung Am Gries. Nach der Feuerwehr wollte eine 10-jährige Schülerin aus Erding ihr Fahrrad über den dortigen Fußgängerüberweg schieben. Der Senior übersah das Mädchen und touchierte es, wodurch das Kind zu Boden stürzte. Der Unfallverursacher stieg aus, sprach kurz mit dem Mädchen und entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Durch den Verkehrsunfall verstauchte sich die Schülerin den linken Knöchel und wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Klinikum Erding gebracht.

Der Rentner meldete den Unfall ca. 1 Stunde später doch noch bei der Polizeiinspektion in Erding.