05.04.2018, 07:53 Uhr

Glück gehabt! 89-jähriger Geisterfahrer unterwegs

(Foto: uh)(Foto: uh)

Auf der Autobahn A 94 fand eine Geisterfahrt eines 89-Jährigen aus dem Landkreis Ebersberg ein unfallfreies Ende.

FORSTINNING Der Mann fuhr an der Anschlussstelle Hohenlinden falsch auf die A 94 auf und fuhr dem Verkehr, der aus München kam, auf dem linken Fahrstreifen entgegen. Mehrere Verkehrsteilnehmer mussten aufgrund dessen ausweichen, da es sonst zum Zusammenstoß und wahrscheinlich zu einem schweren

Verkehrsunfall gekommen wäre. Ein 49-Jähriger aus Engelsberg konnte den Geisterfahrer nach seiner zwei Kilometer langen Falschfahrt zur Anhaltung bringen. Für den Engelsberger war es schon das zweite Mal, dass er einem Geisterfahrer begegnete. Der Führerschein des Falschfahrers wurde noch vor Ort von der Polizei beschlagnahmt.


0 Kommentare