02.04.2018, 10:29 Uhr

Patient brauchte Medikamente 66-Jähriger hört nichts und löst Feuerwehreinsatz aus

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Caritasmitarbeiterin sorgte sich um ihren Patienten

ERDING Am Sonntagabend, 1. April, mussten Polizei und Feuerwehr in der Erdinger Innenstadt anrücken, da eine Caritasmitarbeiterin ihren 66-Jährigen Patienten, der auf Medikamente angewiesen ist, nicht erreichen konnte. Die Dame versuchte mehrfach vergeblich durch Klingeln, Klopfen und per Telefon den 66-Jährigen zu erreichen. Erst als die Feuerwehr über die Drehleiter zum Fenster der Wohnung des 66-Jährigen im 1. Stock des Hauses gelangte, ließ sich dieser durch intensives Klopfen an die Scheibe blicken und öffnete verdutzt die Zimmertür. Er gab an, nichts gehört und sein Handy auf „stumm“ geschaltet zu haben.

Letztendlich konnten ihm seine Medikamente verabreicht werden und alle Einsatzkräfte nach getaner Arbeit wieder abrücken.