23.03.2018, 12:10 Uhr

Bis oben voll und aggressiv: Randalierender Passagier verletzt Flughafenpolizist

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Beamter ist dienstunfähig

FLUGHAFEN Ein randalierender Passagier hat am Donnerstagabend einen Beamten der Polizeiinspektion Flughafen bei einem Einsatz mit einem Kopfstoß im Gesicht verletzt. Der Beamte ist bis auf weiteres dienstunfähig.

Der 38-jährige Berliner war zuvor wegen seines Verhaltens von der Airline von seinem Flug ausgeschlossen worden. Daraufhin trat er gegen einen Abfalleimer und brüllte lautstark herum.

Da er der Aufforderung zum Verlassen des Abflugbereichs nicht nachkam, wurde die Polizeiinspektion Flughafen informiert.

Den Beamten trat er ebenfalls sofort sehr aggressiv, drohend und beleidigend gegenüber, weshalb er schließlich in Gewahrsam genommen werden musste.

Während seines Transports im Streifenwagen gelang es ihm, obwohl ihm Handfesseln angelegt waren, einem Beamten einen Kopfstoß zu versetzen und mit den Beinen gegen die Fahrzeugscheibe zu treten.

Bei einem späteren Alkoholtest ergab sich ein Wert von rund 2 Promille. Außerdem hatte der 38-Jährige eine geringe Menge Haschisch in den Taschen.

Die Polizeiinspektion Flughafen ermittelt wegen Körperverletzung, Widerstands, Beleidigung und Sachbeschädigung gegen den Berliner.