16.03.2018, 11:11 Uhr

Zollbeamte gruseln sich Getrocknete Frösche voller Fliegeneier

Kein schöner Anblick: Getrocknete Frösche im Gepäck eines Nigerianers. (Foto: Zoll)Kein schöner Anblick: Getrocknete Frösche im Gepäck eines Nigerianers. (Foto: Zoll)

1,1 Kilogramm mehr als seltsames Gepäck

FLUGHAFEN Rund ein Kilogramm getrocknete Frösche haben Zöllner am Flughafen München in 17 Gepäckstücken eines Mannes aus Nigeria entdeckt. Der Inhalt der Koffer brachte die Beamten zum Staunen: Neben zahlreichen, nicht einfuhrfähigen Hautaufhellercremes und Arzneimitteln, die offensichtlich für verschiedene Personen bestimmt waren, stellten die Zöllner auch noch getrocknete Frösche in einer blauen Mülltüte fest - Gesamtgewicht: 1,1 Kilogramm! „Die toten Tiere wiesen teilweise schon Fliegeneier auf und mussten daher aus tierseuchenschutzrechtlicher Sicht sofort vernichtet werden“, so Marie Müller, Pressesprecherin des Hauptzollamts München. Die weiteren Ermittlungen laufen noch.