24.12.2017, 20:17 Uhr

Tradition Münchens OB Dieter Reiter stattete der Feuerwache 5 seinen Weihnachtsbesuch ab

(Foto: Berufsfeuerwehr München)(Foto: Berufsfeuerwehr München)

Nicht nur das „Ozapfen“ auf der Wiesn ist eine Tradition die auf den damaligen Münchner Oberbürgermeister Thomas Wimmer zurückzuführen ist. Auch den Besuch des OB bei Dienstkräften, die an Heiligabend ihren Dienst versehen, hat der „Wimmer Dammerl“ eingeführt.

MÜNCHEN Eben dieser Tradition folgend hat das amtierende Stadtoberhaupt, Dieter Reiter, mit Gattin Petra, am Sonntag, 24. Dezember, die Wachabteilung C der Feuerwache 5 in Ramersdorf besucht. Nicht umsonst wird er sich um die Mittagszeit bei den Feuerwehrler angekündigt haben. Wo er doch in den letzten Jahren schon die Erfahrung machen durfte, dass es sich die Einsatzkräfte nicht schlecht gehen lassen. Nach einer Portion Leberkäs und einigen persönlichen Gesprächen ging es zum

prominenten Gruppenfoto. Bevor sich der Oberbürgermeister zur eigenen Familie verabschiedete, überreichte ihm der stellvertretende Dienststellenleiter, Ltd. Branddirektor Jörg Fiebach einige Exemplare des begehrten Feuerwehrkalenders 2018. Auch der Oberbürgermeister war nicht mit leeren Händen gekommen. Er hatte herzhafte Präsente im Gepäck. Diese übergab er an den stellvertretenden Wachabteilungführer Christian Rottenaicher für die Wachmannschaft.


0 Kommentare