27.11.2017, 10:06 Uhr

Endstation Flughafen Slowake und Litauer in Stadelheim gelandet

Bundespolizisten am Münchner Airport nahmen zwei mit Haftbefehlen gesuchte Reisende fest. Für beide Männer ging es direkt vom Terminal 2 nach Stadelheim. (Foto: Bundespolizei)Bundespolizisten am Münchner Airport nahmen zwei mit Haftbefehlen gesuchte Reisende fest. Für beide Männer ging es direkt vom Terminal 2 nach Stadelheim. (Foto: Bundespolizei)

Die Flughafenpolizei hat zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer jeweils im Terminal 2 festgenommen und anschließend im Gefängnis abgeliefert.

FLUGHAFEN Ein 36-jähriger Litauer ging den Bundesbeamten mitten in der Nacht im öffentlichen Bereich des Terminals 2 ins Netz. Am Vormittag zogen die Grenzpolizisten dann einen 41-jährigen Slowaken aus dem Verkehr, als er auf dem Weg nach Washington in eben diesem Terminal die Ausreisekontrolle durchlief. Beide Männer müssen jetzt ihre Strafen in der Münchner Justizvollzugsanstalt absitzen.

Der Litauer war im Januar 2016 wegen Diebstahls vom Amtsgericht in Stuttgart zu 500 Euro Geldstrafe oder ersatzweise 50 Tagen Haft verurteilt worden. Da der Balte sich dann offensichtlich der Strafverfolgung entzogen hatte, schrieb die Staatsanwaltschaft in der Schwabenmetropole den 36-Jährigen mit Vollstreckungshaftbefehl zur Festnahme aus. Diesen Haftbefehl vollstreckten Bundespolizisten am Münchner Airport in der Nacht von Samstag auf Sonntag und brachten den Festgenommenen am frühen Sonntagmorgen in die Münchner Justizvollzugsanstalt, nachdem er den offenen Geldbetrag nicht begleichen konnte.

Wenige Stunden später sollte einen 41-jährigen Slowaken das gleiche Schicksal ereilen. Der Mann wurde von der bayerischen Justiz seit Juli dieses Jahres nach einer Verurteilung wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis mit Vollstreckungshaftbefehl gesucht. Das Amtsgericht in Weiden in der Oberpfalz hatte wenige Monate zuvor eine Geldstrafe von 1.800 Euro oder ersatzweise 30 Tage Haft gegen den Verkehrssünder verhängt. Diesen Geldbetrag ist der 41-Jährige aber bis dato schuldig geblieben, auch die Ersatzhaft hatte er nie angetreten.

Beamte der Bundespolizei am Moos-Airport haben den Gesuchten jetzt bei der Ausreisekontrolle festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim gefahren. Die Reisekasse des Festgenommenen hatte den geforderten Geldbetrag nämlich nicht mehr hergegeben.


0 Kommentare