01.07.2020, 12:39 Uhr

Heftiger Unfall auf der A92 Schwerverletzter nach Unfall mit einem Lkw

Nur noch Schrottwert hat der am Unfall beteiligte Kleintransporter.  Foto: KMNur noch Schrottwert hat der am Unfall beteiligte Kleintransporter. Foto: KM

Bei einem Unfall am Mittwochmorgen auf der A92 zwischen Dingolfing und Wörth/Isar ist eine Person schwer verletzt worden. Eine Vollsperrung der Autobahn hatte im Berufsverkehr ein regelrechtes Verkehrschaos ausgelöst.

Dingolfing/Wörth. Die Autobahn war am Mittwochmorgen ür rund eine Stunde in Fahrtrichtung München komplett gesperrt. Ab etwa 8.30 Uhr war eine Fahrspur wieder frei, später lief der Verkehr wieder ganz normal.

Zu dem Unfall kam es laut Polizei, als ein Lkw auf Höhe der Anschlussstelle Dingolfing-West auf die linke Spur ausscheren wollte und dabei ein von hinten kommenden Kleintransporter übersah. Dessen 52-jähriger Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und den Unfall vermeiden. Ein Beifahrer des Kleintransporters wurde beim Aufprall in die Leitplanke eingeklemmt. Der Beifahrer konnte von den Feuerwehren Dingolfing und Höfen aus dem Wagen befreit werden. Mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen wurde er ins Krankenhaus geflogen. Der Fahrer des Kleintransporters sei leicht verletzt worden.

Während des Hubschraubereinsatzes wurde die A92 in Richtung München gesperrt, es bildete sich im Berufsverkehr schnell ein mehrere Kilometer langer Stau. Am Stauende ereigneten sich gegen 8 Uhr zwei folgenlose Auffahrunfälle. Insgesamt entstand laut Polizei ein Sachschaden von rund 25.000 Euro.


0 Kommentare