07.11.2019, 14:32 Uhr

Nach Fotos von Vater mit Baby „Verdächtiger“ Fotograf hat sich gemeldet – „glaubhafte Erklärung“ abgeliefert

(Foto: weerapat/123rf.com)(Foto: weerapat/123rf.com)

Nach der merkwürdigen Fotoaktion am Montagmittag bei Eichendorf, bei der ein Vater mit seinem Baby plötzlich und ungefragt fotografiert wurde, haben jetzt Zeugen die Polizei auf die richtige Spur gebracht. Und auch der Fotograf selbst hat sich bei den Beamten gemeldet.

EICHENDORF Wie berichtet, war am Montagmittag ein Vater mit seinem Baby in Eichendorf auf einem Steg über die Vils unterwegs, als plötzlich ein schwarzer VW Tiguan neben den beiden anhielt und ein Mann durch die offene Seitenscheibe Fotos vom Vater und seinem Nachwuchs machte.

Anschließend suchte die Polizei nach dem unbekannten Fotografen – mit Erfolg.

Aufgrund der in den Medien veröffentlichten Pressemeldung gingen bei der Polizei Landau an der Isar Hinweise zur Person des verdächtigen Fotografen ein. „Letztlich hat sich auch der fotografierende Mann persönlich bei der Landauer Polizei gemeldet und eine nachvollziehbare und absolut glaubhafte Erklärung für sein Verhalten geliefert“, so ein Polizeisprecher, der auf Nachfrage die näheren Gründe aufgrund des Persönlichkeitsrechts nicht weiter ausführen konnte. Es habe allerdings zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bewohner von Eichendorf bestanden. Ebenso seien alle Beteiligten informiert worden – auch der betroffene junge Vater, der jetzt ebenfalls beruhigt sei.


0 Kommentare