07.10.2019, 09:45 Uhr

21-Jähriger blau am Steuer Beim Überholen die Kontrolle verloren

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Das hätte richtig übel ausgehen können: Am Sonntagmorgen kam ein 21-Jährigen bei einem Überholmanöver mit hoher Geschwindigkeit von der Straße ab, prallte an eine Leitplanke und kam schließlich an einem Baum zum Stehen. Ein Wunder, dass er dabei nur leicht verletzt wurde.

SIMBACH Am Sonntag gegen 4.30 Uhr war ein 21-jähriger Baumaschinenführer aus Fürstenzell auf der Bundesstraße B 20 von Simbach in Richtung Landau a.d.Isar unterwegs, als er kurz vor Haunersdorf mit seinem Auto ein anderes Fahrzeug überholen wollte.

Dabei verlor er jedoch die Kontrolle über seinen VW und kam bei hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Laut eines Polizeisprechers ist dort zu seinem Glück eine Leitplanke verbaut, die der 21-Jährige auf einer Länge von ca. 25 Metern beschädigte. Letztlich kam sein Pkw an einem Baum zum Stehen.

Der junge Mann wurde nur leicht verletzt vom BRK ins Klinikum Landau a.d.Isar zur ambulanten Behandlung eingeliefert. Die mit der Unfallaufnahme betrauten Beamten der Polizeiinspektion Landau a.d.Isar mussten jedoch feststellen, dass der Fürstenzeller erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Bei ihm wurde deshalb eine Blutentnahme angeordnet, weiterhin wurde sein Führerschein sichergestellt. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro.


0 Kommentare