18.09.2019, 08:46 Uhr

Dringender Zeugenaufruf der Polizei Lkw-Fahrer verursacht auf der A 92 beim Überholen einen Unfall und flüchtet

(Foto: Ralph Hoppe/123rf.com)(Foto: Ralph Hoppe/123rf.com)

Zu einem folgenschweren Überholmanöver kam es Dienstagmittag auf der A 92 in Fahrtrichtung Deggendorf kurz vor der AS Pilsting. Ein Pkw prallte dabei frontal in die Leitplanke. Der unfallverursachende Lkw-Fahrer flüchtet von der Unfallstelle. Jetzt sucht die Autobahnpolizei nach Zeugen.

MAMMING Ein 58-jähriger Kaufmann aus dem Landkreis Wesermarsch war in seinem Mercedes auf der A 92 in Richtung Deggendorf unterwegs, als er gegen 12.45 Uhr auf der linken Fahrspur, kurz vor der Anschlussstelle Pilsting, zwei hintereinander und auf der rechten Fahrspur fahrende Sattelzüge überholen wollte. Dazu kam es jedoch nicht.

Noch bevor der 58-Jährige auf Höhe des ersten Sattelzuges war, wechselte dieser plötzlich und ohne Vorankündigung auf die linke Fahrspur. Der Kaufmann musste daraufhin eine Vollbremsung hinlegen, um einen Zusammenstoß mit diesem zu vermeiden. Laut Polizei war dies alleine jedoch nicht ausreichend, weswegen er weiter auf die rechte Fahrspur ausweichen musste. Dort befand sich jedoch der andere Sattelzug.

Der 58-Jährige wich deshalb weiter nach rechts aus und prallte dort frontal in den Beginn einer Leitplanke. Zum Stillstand kam der Kaufmann erst ca. 100 Meter weiter im Straßengraben. Wie durch ein Wunder blieb er zum Glück unverletzt. An seinem Mercedes entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 90.000 Euro. Der Schaden an der Leitplanke wird mit ca. 3.000 Euro beziffert. Es bildete sich ein Rückstau von ca. zwei Kilometer.

Besonders ärgerlich: „Der Unfallverursacher, also der plötzlich auf die linke Fahrspur wechselnde Sattelzug, entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den Schaden zu kümmern“, so ein Polizeisprecher. Deshalb werden nun dringend Zeugen gesucht, die sachdienliche Angaben zum flüchtenden Sattelzug machen können. Sie werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizeistation Wörth/Isar unter Telefon 08702/948299-0 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare