08.08.2019, 09:49 Uhr

7.000 Euro Schaden Lieferwagenfahrer baut unter Drogeneinfluss Unfall

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mächtig Ärger eingebrockt hat sich ein 31-jähriger Moldawier am Mittwochabend. Er verursachte unter dem Einfluss von Drogen nicht nur einen Unfall, sondern war auch noch ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs.

DINGOLFING Wie die Polizei mitteilt, war der 31-Jährige am Mittwoch gegen 17.30 Uhr mit seinem Mercedes Sprinter auf der Karlsbader Straße unterwegs und missachtete an einer Straßeneinmündung die Vorfahrt einer von rechts kommenden Pkw-Fahrerin.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum des Unfallverursachers fest und ließen einen Drogentest durchführen. Da dieser positiv verlief, wurde bei dem Fahrer des Lieferwagens auch noch eine Blutentnahme durchgeführt. Nebenbei stellte sich auch noch heraus, dass der 31-Jährige bereits seit über einem Jahr in Deutschland wohn, aber bisher seine moldawische Fahrerlaubnis nicht hat umschreiben lassen. Deshalb wurde gegen den Mann auch noch ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Glück im Unglück für alle Beteiligten: Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt, der Sachschaden beläuft sich allerdings auf 7.000 Euro.


0 Kommentare