06.08.2019, 08:56 Uhr

Insgesamt 5.000 Euro Schaden Gleich drei Unfallverursacher geflüchtet

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Gleich mit drei neuen Fällen von Unfallflucht muss sich die Dingolfinger Polizei seit gestern beschäftigen und hofft auf Zeugen, die die Vorfälle beobachtet haben.

FRONTENHAUSEN/REISBACH/DINGOLFING Beim ersten Fall wurde am Montag, 5. August, ein Audi Q3 angefahren, der in der Zeit von 8.45 bis 9.15 Uhr auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in Frontenhausen abgestellt war. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr vermutlich beim Ausparken gegen den Audi und richtete dabei einen Schaden von 2.000 Euro an. Anschließend entfernte er sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Ähnlich erging es wenig später einem Mercedes-Fahrer in Reisbach. Er hatte sein Fahrzeug am Montag um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz beim Friedhof abgestellt. Als er eine Stunde später zu seinem Fahrzeug zurückkam, musste er feststellen, dass in der Zwischenzeit ein anderer Autofahrer gegen seinen Pkw gefahren war und sich dann entfernt hatte, ohne sich um den Schaden in Höhe von 2.000 Euro zu kümmern.

Zumindest die Automarke sowie ein Teil des Kennzeichens ist hingegen bei Fall Nummer 3 bekannt: Am Montag gegen 23.40 Uhr fuhr ein Pkw-Fahrer beim Ausparken auf dem McDonald’s-Parkplatz gegen einen geparkten VW Golf und richtete dabei einen Schaden in Höhe von 1.000 Euro an. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der VW-Fahrer beobachtete den Unfall, konnte bei der Polizei aber nur angeben, dass der Verursacher einen blauen Mazda mit rumänischem Kennzeichen mit den Anfangsbuchstaben „SB“ fuhr.

Hinweise auf das Fahrzeug des Unfallverursachers sowie zu den weiteren Fällen bitte an die Polizeiinspektion Dingolfing, Telefon 08731/31440.


0 Kommentare