20.06.2019, 14:49 Uhr

Auseinandersetzung in Wallersdorf Schubser, Schläge und jede Menge Beleidigungen

(Foto: kupparock/123RF)(Foto: kupparock/123RF)

In der Nacht bekam es die Polizei mit einem 22-jährigen Landauer zu tun, der zuvor nicht nur selbst handgreiflich geworden ist, sondern anschließend ebenfalls Schläge von Zeugen abbekam.

WALLERSDORF In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, gegen 2.15 Uhr, wurde die Polizei zu einem Einsatz in die Deggendorfer Straße gerufen. Ein 22-jähriger Landauer hatte eine 20-jährige Wallersdorferin zuvor so heftig geschubst, dass diese stürzte und bewusstlos liegen blieb.

Mehrere Jugendliche beobachteten dies, gingen anschließend zu Viert auf den Landauer los und schlugen auf ihn ein. Dabei verletzte sich der 22-Jährige leicht.

Da sich der Landauer im Anschluss nicht mehr beruhigen ließ, eine Behandlung verweigerte und die eingesetzten Rettungskräfte sowie den Notarzt beleidigte, wurde er von der Polizei in ein Krankenhaus gebracht. Die 20-Jährige wurde bei dem Vorfall ebenfalls leicht verletzt und im Krankenhaus behandelt.


0 Kommentare