09.06.2019, 09:35 Uhr

Kripo hat die Ermittlungen übernommen Messerangriff auf Pilstinger Pfingstvolksfest – Tatverdächtiger in Haft

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Wie berichtet, ist ein betrunkener 35-jähriger Tunesier Samstagmorgen mit einem Messer auf Besucher des Pilstinger Pfingstvolksfestes losgegangen. Der Verdächtige wurde kurz nach der Tat von der Polizei festgenommen und mittlerweile in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

PILSTING Laut Polizeipräsidium gingen am 8. Juni gegen 1.30 Uhr, nachdem das Festzelt und auch das Festgelände bereits geräumt waren, mehrere Personen von der Turnhalle des TSV Pilsting in Richtung Marktplatz. Vor der Gruppe ging ein 35-jähriger Tunesier, der sich unvermittelt umdrehte, ein Messer aus seiner Hosentasche zog und mit schneidenden und stechenden Bewegungen auf die Geschädigten zulief.

Durch die schnelle Reaktion der Geschädigten konnte eine Verletzung vermieden werden. Anschließend flüchtete der deutlich alkoholisierte Täter in Richtung Marktplatz, wo er kurze Zeit später von der Polizei festgenommen werden konnte. Weder bei der Tat noch bei der Festnahme wurde jemand verletzt. Der Hintergrund des plötzlichen Angriffs ist momentan nicht bekannt, zuvor hatte es keine Auseinandersetzung der Gruppe mit dem Täter gegeben.

Die Staatsanwaltschaft Landshut hat allerdings mittlerweile Haftbefehl gegen den Tunesier wegen eines versuchten Tötungsdelikts erlassen und ihn nach der Vorführung beim Amtsgericht Landshut in eine Justizvollzugsanstalt einliefern lassen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Landshut in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut dauern an, weshalb in diesem Zusammenhang ein erneuter Zeugenaufruf ergeht. Wer am 8. Juni gegen 1.30 Uhr im Bereich zwischen Turnhalle und Landauer Weg entsprechende Beobachtungen zu dem Vorfall gemacht hat, wird gebeten, sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0 weiterzugeben.


0 Kommentare