06.06.2019, 10:57 Uhr

Verkehrsumleitungen beachten 8.000 Fußwallfahrer auf dem Weg durch den Landkreis

Seit 1830 machen sich jedes Jahr am Donnerstag vor Pfingsten Pilger zu Fuß auf den Weg, um von Regensburg nach Altötting zu ziehen. (Foto: Bistum Regensburg)Seit 1830 machen sich jedes Jahr am Donnerstag vor Pfingsten Pilger zu Fuß auf den Weg, um von Regensburg nach Altötting zu ziehen. (Foto: Bistum Regensburg)

Am Donnerstag und Freitag pilgern wieder bis zu 8.000 Fußwallfahrer aus Regensburg durch den Altlandkreis Dingolfing. Es wird deshalb am Donnerstag zwischen 17 und 19.15 Uhr im Raum Mengkofen, am Freitag in der Zeit von 6 bis 11 Uhr im Raum Dingolfing und von 9.30 bis 12.30 Uhr im Raum Frontenhausen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen.

LANDKREIS DINGOLFING-LANDAU Der Pilgerzug trifft am Donnerstag um 17.10 Uhr in Martinsbuch-Kirchlehen ein. Er zieht dann über die Luger Straße – Staatstr. 2111 – Esterthaler Str. – Limbacher Straße nach Mengkofen, wo er gegen 18.30 Uhr eintrifft. Die Ortsdurchfahrt in Mengkofen wird am Donnerstag von 18 Uhr bis 19 Uhr für den Verkehr gesperrt. Umleitung erfolgt durch Polizeibeamte. Schwerverkehr mit Ziel Straubing wird empfohlen, über die B 20 auszuweichen.

Am Freitag sammeln sich die Pilger gegen 2.30 Uhr in Mengkofen, Tundinger Straße. Um 3 Uhr setzt sich der Zug in Bewegung und geht über Tunding - Rothenbühl – Forst – Isarmoos – Staatsstraße 2074 - Ennser Straße zur Stadtpfarrkirche St. Johannes in Dingolfing, wo er gegen 6 Uhr eintrifft.

Die Mehrzahl der Pilger hält sich zwischen 7 und 8 Uhr im Bereich des Krankenhauses auf, weshalb es dort zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen wird. Die Polizei wird insbesondere den Bereich um das „Brunner Feld“ sperren und den Verkehr umleiten. Die Ausfahrt aus dem Wohngebiet „Brunner Feld“ ist bis 8.15 Uhr nur über die Ringstraße zur Staatsstraße möglich. Von 8.15 bis 9 Uhr muss über Teisbach ausgewichen werden. Bewohner von Schermau – Oberbubach und Frauenbiburg werden ebenfalls gebeten, über Teisbach auszuweichen.

Gastfamilien, die ihre Pilger am Freitagmorgen nach Dingolfing fahren, werden gebeten, die Staatsstraße ab dem „Takko-Kreisel“ Richtung „Krankenhausberg“ zu benutzen und die Pilger nur auf dem Parkplatz südlich des Krankenhauses an der Krankenhausstraße (Pilgersammelstelle) abzuliefern.

Um 8 Uhr setzt sich der Pilgerzug vom Wirtschaftsweg westlich des Krankenhauses in Richtung Oberbubach/Frontenhausen in Bewegung.

Ab 8.20 bis 10.50 Uhr wird die Staatsstraße von Dingolfing nach Frontenhausen ab der Abzweigung Krankenhausstraße gesperrt. Umleitung erfolgt über Krankenhausstraße - Kugelweite - Reisbacher Str. - Kreisverkehr Frichlkofen - Weilnbachtal. Eine Zufahrt nach Oberbubach/Frauenbiburg/Schermau ist erst ab 9.30 Uhr wieder möglich.

Der Verkehr aus Richtung Frontenhausen mit Ziel Dingolfing/BMW/Autobahn wird bereits ab 7.25 Uhr am Ernsthof-Kreisel über das Weilnbachtal Richtung Frichlkofen/Ostumgehung umgeleitet. Ausgenommen Schulbusverkehr.

Am Freitag gegen 10.30 Uhr erreicht der Pilgerzug Frontenhausen.

Von 10.30 bis 12 Uhr wird deshalb der Verkehr im Raum Frontenhausen umgeleitet und teilweise gesperrt. Anlieger der Jahnstraße und aus dem Haager Feld werden darauf aufmerksam gemacht, dass sie ab 10.30 bis 12.30 Uhr die Jahnstraße weder einwärts noch auswärts befahren können. Kurzfristige Querungen über die Jahnstraße z.B. ins Gewerbegebiet Frontenhausen-West werden zugelassen. Um 12 Uhr zieht der Pilgerzug vom Marienplatz über die Jahnstraße in Richtung Altenkirchen weiter und verlässt etwa gegen 14 Uhr den Landkreis bei Wachlkofen.

Die Polizeiinspektion Dingolfing bittet um Verständnis für notwendige Absperrmaßnahmen und Umleitungen und ersucht alle Verkehrsteilnehmer, die Weisungen der eingesetzten Polizeibeamten zu beachten.


0 Kommentare