01.06.2019, 14:05 Uhr

Mit Selbstmord gedroht 21-Jähriger randaliert im Jugendarrest – und kommt ins Bezirksklinikum

(Foto: neydt/123RF)(Foto: neydt/123RF)

Richtig ausgeflippt ist am Freitagabend ein 21-Jähriger, der zwei Wochen in der Jugendarrestanstalt in Landau a.d.Isar verbringen sollte.

LANDAU Der junge Mann hatte eigentlich einen zweiwöchigen Dauerarrest in der Jugendarrestanstalt angetreten. Doch gegen 23.15 Uhr randalierte er in einem Haftraum so dermaßen, dass er diesen nicht nur erheblich beschädigte, sondern sich auch kaum mehr beruhigen ließ. Den Polizeibeamten blieb deshalb nicht anderes übrig, als ihn an Händen und Beinen zu fesseln.

Da der 21-Jährige außerdem mit Selbstmord drohte, musste er ins Bezirksklinikum eingewiesen werden. Die Höhe des verursachten Sachschadens im Haftraum dürfte sich im unteren vierstelligen Eurobereich bewegen.


0 Kommentare