07.05.2019, 09:23 Uhr

Beim Kieswerk in Rosenau Radlader im Weiher versenkt

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Richtig blöd gelaufen ist es am Montagnachmittag für einen 54-Jährigen am Gelände eines Kieswerkes in Rosenau. Dort versenkte er unfreiwillig seinen Radlader in einem Weiher.

MAMMING Gegen 13.55 Uhr kam der 54-jährige Arbeiter wohl aus Unachtsamkeit mit seinem Radlader zu nahe an das abschüssige Ufer des anliegenden Kiesweihers und fuhr vorwärts ins Wasser. Der Lader ging dabei ganz unter. Der Mann konnte sich selbst befreien und blieb unverletzt.

Da aus dem Lader jedoch Betriebsstoffe wie Öl und Dieselkraftstoff austraten, wurden mehrere Feuerwehren zur Errichtung einer Ölsperre alarmiert. Zur Bergung des Fahrzeugs waren noch Wasserwachten und Taucher notwendig. Die zuständigen Fachkräfte des Wasserwirtschaftsamtes und des Landratsamtes waren ebenso vor Ort wie der örtliche Bürgermeister. Die Rettungskräfte wurden von einem Katastrophenzug unterstützt und versorgt. Nach mehreren Stunden konnte das versenkte Fahrzeug mit einem Kran geborgen werden. Gegen den Laderfahrer wird wegen Verdachts der fahrlässigen Gewässerverunreinigung ermittelt.


0 Kommentare