15.04.2019, 10:33 Uhr

Streit um zu lautes Telefonat 21-Jähriger verliert die Nerven und schlägt zu

(Foto: rudall30/123rf.com)(Foto: rudall30/123rf.com)

Am Sonntagvormittag eskalierte ein Streit in einer Wohngemeinschaft in der Geratsberger Straße derart, dass am Ende sogar die Polizei eingreifen musste.

DINGOLFING Wie die Polizei meldet, gerieten gegen 10.55 Uhr ein 21-Jähriger und ein 29-Jähriger in Streit, da sich der jüngere Mann durch das laute Telefonieren des anderen gestört gefühlt hat. Der Streit artete in eine Handgreiflichkeit aus, wobei der Jüngere den Älteren mehrfach mit der Faust ins Gesicht schlug. Der Geschädigte musste zur Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine Anzeige wegen Körperverletzung wurde aufgenommen.


0 Kommentare