28.03.2019, 10:06 Uhr

Ganz schön blau Betrunkener Autofahrer fährt Radler um

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Hätte er mal das Auto besser stehen lassen. Ein betrunkener 32-jähriger Autofahrer übersah am Dienstagabend beim Abbiegen einen Radfahrer, der sich bei dem Unfall verletzte.

KRONWIEDEN Um 21.20 Uhr war der 32-Jährige mit seinem Pkw auf der Landshuter Straße in Richtung Wörth unterwegs. In Kronwieden wollte er in die Bahnhofstraße nach links einbiegen. Dabei bemerkte er allerdings einen 43-jährigen Radfahrer zu spät, der ordnungsgemäß in entgegengesetzter Richtung den Radweg benutzte und die Einmündung geradeaus überquerte.

Im Einmündungsbereich kam es somit zur Kollision der beiden, wobei der Radfahrer stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bei der Unfallaufnahme konnten die Polizeibeamten dann auch schnell feststellen, warum vermutlich der Autofahrer den Radler übersehen hatte: er hatte nämlich eine deutliche Fahne. Ein anschließender Test bestätigte die Vermutung, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Sein Führerschein, den er wohl so schnell nicht zurück bekommen dürfte, wurde sichergestellt und Strafanzeige gestellt.


0 Kommentare