22.02.2019, 09:02 Uhr

„Beauftragt durch Bauchgefühl“ Psychisch Kranke zündet Holzstapel an

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Eine offenbar psychisch kranke 39-Jährige hat am Donnerstagabend einen Holzstapel neben einer Fischerhütte in Brand gesetzt. Sie konnte zunächst flüchten, gestand wenig später aber bei einem weiteren Polizeieinsatz ihre Tat.

MOOSTHENNING Gegen 19.20 Uhr bemerkte ein 62-jähriger Mann eine fremde Frau, die in Greßlsbach vor seinem Haus auf einer Bank saß. Als er die Dame ansprach, lief sie weg und stieg in ein Auto mit Anhänger, das anscheinend auf sie gewartet hatte.

Im Anschluss bemerkte der 62-Jährige, dass in unmittelbarer Nähe ein Holzstapel neben einer Fischerhütte brannte. Mit ein paar Eimern Wasser konnte er das Feuer zum Glück schnell ablöschen. Nach ersten Erkenntnissen entstand wohl nur geringer Sachschaden.

Die Fahndung nach der Frau verlief zunächst erfolglos. Doch dann wurden kurze Zeit später Polizeibeamte zu einem weiteren Einsatz gerufen. Dabei trafen sie auf eine 39-jährige Frau aus Dingolfing, die offenbar psychisch krank ist. Sie erzählte dabei den Polizisten, dass sie durch ihr Bauchgefühl beauftragt worden sei, ein Lagefeuer bei der Hütte zu entzünden. Die Frau wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert.


0 Kommentare