19.02.2019, 09:40 Uhr

Vandalismus-Serie in DGF aufgeklärt Polizisten hatten den richtigen Riecher

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Ganz offenbar den richtigen Riecher hatten Polizeibeamte am vergangenen Freitagmittag in Dingolfing, als sie einen 22-Jährigen kontrollierten. Er war nämlich nicht nur bereits mit drei Haftbefehlen zur Fahndung ausgeschrieben, sondern ist auch für eine Vandalismus-Serie mitverantwortlich, die sich in der Nacht zu vor im Stadtgebiet abgespielt hatte.

DINGOLFING Wie das Isar Wochenblatt berichtete, wurden von Donnerstag auf Freitag an mehr als 20 Autos Reifen zerstochen, Außenspiegel zertrümmert und zum Teil Scheiben eingeschlagen. In einem Fall wurde auch etwas aus einem Pkw gestohlen. Auch diverse andere Gegenstände – darunter die Scheibe einer Gebäudetüre – wurden von den Vandalen beschädigt.

Nach der Festnahme des 22-Jährigen am Freitagmittag hatten ihn die Polizeibeamten schnell in Verdacht, dass er auch an dem Vandalismus beteiligt sein könnte. Akribisch wurden daraufhin Spuren und Indizien gesammelt, so dass schließlich einem 17-jährigen Dingolfinger und dem 22-jährigen Festgenommenen die Taten zugeordnet werden konnten.

Sie beide waren miteinander durch die Straßen gezogen und hatten die Autos beschädigt. Auch das Tatwerkzeug, ein Messer, konnte mittlerweile sichergestellt werden.

Der 22-Jährige wurde daraufhin bei einem Haftrichter vorgeführt und danach in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der Jugendliche befindet sich nach seiner Vernehmung und Sachbearbeitung wieder auf freiem Fuß.

Auf beide Beschuldigte kommen nun Strafverfahren und nicht unerhebliche Schadensersatzforderungen zu.


0 Kommentare