21.11.2018, 14:09 Uhr

Hoher Bargeldbetrag beschlagnahmt Schleierfahnder ziehen mutmaßlichen Drogendealer aus dem Verkehr

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Fahndungserfolg für die Polizei auf der A92 bei Pilsting (Lkr. Dingolfing-Landau).

PILSTING Einen guten Riecher bewiesen Schleierfahnder der Autobahnpolizeistation Wörth a. d. Isar am vergangenen Freitag (16. November) bei der Kontrolle eines verdächtigen Fahrzeugs, das von einem Albaner (45) gesteuert wurde.

Gegen 16.30 Uhr kontrollierten die Beamten auf der Autobahn A 92, Höhe Parkplatz Pilsting, einen VW-Touran mit italienischer Zulassung. Bei der Kontrolle fielen den Fahndern an dem Fahrzeug im Bereich des Fahrzeugbodens Unregelmäßigkeiten auf, sodass der Touran einer intensiveren Überprüfung in einer Werkstatt unterzogen wurde. Nach dem Ausbau diverser Teile der Innenausstattung fanden die Beamten unter der Bodenverkleidung ein Versteck, in dem sich ein in Folie eingewickeltes Bündel mit Bargeld befand. „Ein Rauschgiftspürhund schlug zudem in diesem Bereich auf Drogen an, offensichtlich war das Versteck zuvor zum Schmuggel von Rauschgift benutzt worden“, so ein Polizeisprecher. Weitere Drogen seien bei der Durchsuchung des VW-Touran allerdings nicht mehr gefunden worden.

Eine Überprüfung des Albaners über die italienischen Behörden ergab, dass der Mann dort kein Unbekannter ist. In Italien wurde gegen den 45-Jährigen bereits wegen Drogenhandels ermittelt. Ein am Freitag durchgeführter Drogentest ergab, dass der 45-Jährige Kokain konsumiert hatte. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Der Albaner wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen, die weiteren Ermittlungen werden von Kriminalpolizeiinspektion Landshut in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut wegen Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz geführt. Das Bargeld wurde beschlagnahmt.


0 Kommentare