02.11.2018, 10:57 Uhr

Kripo ermittelt Verwirrter Mann wollte in Wallersdorf Gebäude und Auto in Brand stecken

Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)

42-Jähriger in Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

WALLERSDORF Bei der Polizeieinsatzzentrale ging am Mittwoch gegen 23 Uhr die Mitteilung über einen Mann ein, der in der Wallersdorfer Füßlgasse offensichtlich an mehreren Stellen Papier neben einem Gebäude anzündete und einen Mülleimer sowie eine Stromverteilerdose in Brand steckte. Durch den aufmerksamen Mitteiler wurde das Feuer rechtzeitig gelöscht, möglicherweise konnte so ein Gebäudebrand verhindert werden. Dem Einschreiten des Zeugen ist wohl auch zu verdanken, dass der scheinbar verwirrte 42-Jährige beim Versuch, Feuer unter einem geparkten Auto zu legen, gehindert wurde.

Der 42-jährige Mann, dessen Identität zunächst unklar war, wurde wenig später von einer Polizeistreife festgenommen. Die Landshuter Kripo hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut die weiteren Ermittlungen übernommen. Da zudem der Verdacht bestand, dass der Mann unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Gegen den wohnsitzlosen 42-Jährigen erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut am Donnerstag Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der schweren Brandstiftung. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


0 Kommentare